Das neue Sylt Magazin (Ausgabe 2/2015) ist druckfrisch erschienen. Wir freuen uns, dass Homestories mit Einrichtungsideen auf vier Seiten in diesem Magazin erwähnt wird. Vielen Dank.

Sylt-Magazin-22015-1024x664

Wer auf Sylt seine Ferienimmobilie ausstattet, der will „auch spüren, dass er im Urlaub ist.“ Manchen macht das mutig, „was zum Beispiel die Farbgebung betrifft.“ Ramona Dreessen freut es, wenn sie spürt, dass ihr Gegenüber nicht „in das ewige gleiche Grau oder Beige verfällt, sondern auch mal extrem wird“, wie zum Beispiel eine Amerikanerin, die von den beiden Inneneinrichtern seit einiger Zeit bei ihren Raumkonzepten beraten wird.

Ramona kommt ins Schwärmen, wenn sie von den satten Farben erzählt, den bewusst gewählten Kontrasten zwischen moderner und antiquarischer Möblierung dieser „Kundin“. Die Anführungsstriche bei dem Begriff Kunden sind notwendig, denn Ralf und Ramona begegnen den Menschen, mit denen sie Räume in Wohlfühlorte verwandeln, die in der wichtigsten Zeit des Jahres Zuhause und Urlaubsort gleichermaßen sein sollen, meist nach kurzer Zeit als Freunde. „Eine Wohnung oder ein Haus einzurichten ist etwas sehr Intimes – nicht nur, wenn es um das Schlafzimmer geht“, wissen beide nach vielen Jahren Erfahrung. Die erste Begegnung findet meist im Showroom ihres Geschäftes „Homestories“ statt.
Eine Auswahl an hochwertig gearbeiteten Möbeln, exklusiver Landhausküchen sowie luxuriöse Stoff- und Tapetenmuster, feine Geschirre und ausgefallene Designs für Leuchtobjekte ergeben ein anregendes Ambiente, das Lust auf Planung und Ausstattung der eigenen vier Wände aufkommen lässt.

Es ist wohl diese Atmosphäre, die nicht nur jedem die Schwellenangst nimmt, der sich nicht gleich für einige Tausend Euro neu einrichten möchte. Denn die Westerländer Einrichtungsspezialisten legen zwar Wert auf Qualität, aber verkaufen nicht vorzugsweise immer das Teuerste, „sondern das Beste“. Das wissen mittlerweile auch genau die Menschen, die schon sehr grundsätzlich und mit einem üppigen Budget auf der Suche nach ebenso intensiver wie sensibler und diskreter Beratung sind. Auch deshalb haben Dreessen und Langmaack es mit einer nicht selten sehr prominenten Klientel zu tun, die sich im Laufe der Abstimmungsprozesse tief in die Karten „persönlicher Geschmack und Vorlieben“ schauen lässt. Genauso bekommen die beiden natürlich mit, wer sich bei Ehepaaren gegen wen und welchen Einrichtungsstil durchsetzt. „Nicht selten werden aus unseren Beratungen tolle Bekanntschaften, ja, sogar freundschaftliche Beziehungen“, freut sich Ramona. Und Ralf ergänzt, „dass diese Ebene nicht nur Spaß macht, sondern auch das Vertrauen stärkt, sich mutig, heißt individuell einzurichten.“ Vor allem im Urlaub, findet Ramona, „sollte man auch etwas wagen. Gerade in den eigenen vier Wänden. Das verstärkt doch das Gefühl, wirklich den oft anstrengenden, grauen Alltag hinter sich zu lassen.“

Text: Michael Stitz – Sylt Magazin

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen.
Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst,
erklärst du sich damit einverstanden. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu.
Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen